Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik "Bild": Finanzministerium arbeitet an Mini-Mehrwertsteuerreform

"Bild": Finanzministerium arbeitet an Mini-Mehrwertsteuerreform

Archivmeldung vom 30.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Sitz des Bundesministeriums der Finanzen, Berlin
Sitz des Bundesministeriums der Finanzen, Berlin

Foto: Peter Kuley
Lizenz: CC-BY-SA-2.5
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Das Bundesfinanzministerium arbeitet nach einem Bericht der "Bild-Zeitung" an kleinen Änderungen bei Besteuerung von Speisen. Wie das Blatt unter Berufung auf Ministeriumskreise schreibt, soll demnach unter anderem auf Popcorn und Nachos in Kinos künftig der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent entfallen.

Das Ministerium setze damit ein Urteil des Bundesfinanzhofs um. Darüber hinaus ist nach Angaben der Zeitung auch im Gespräch, die Besteuerung von einfach herzustellenden Speisen an Imbissbuden zu vereinheitlichen. Demnach könnten beispielsweise Currywurst und Pommes Frites mit sieben Prozent besteuert werden, unabhängig von der Frage, ob die Speisen im Stehen oder an Tischen verzehrt werden. Die Ergebnisse sollen bis Ende September vorliegen und anschließend mit den Bundesländern abgestimmt werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: