Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Lindner: SPD-Spitze täuscht in Stahldebatte die Öffentlichkeit

Lindner: SPD-Spitze täuscht in Stahldebatte die Öffentlichkeit

Archivmeldung vom 28.08.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.08.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Freie Demokratische Partei (Eigenbezeichnung: Freie Demokraten, kurz: FDP)
Freie Demokratische Partei (Eigenbezeichnung: Freie Demokraten, kurz: FDP)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

FDP-Chef Christian Lindner hat der SPD-Spitze vorgeworfen, die Stahlindustrie in Deutschland kaputt gemacht zu haben. "Die SPD hat in den letzten Jahren eine Energiepolitik betrieben, die genauso ideologisch wie die der Grünen war. Die Wirtschaftlichkeit der deutschen Stahlindustrie wurde fahrlässig kaputt gemacht", sagte Lindner dem "Handelsblatt".

Im Wahlkampf täuschten Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz jetzt die Öffentlichkeit, denn an den Wettbewerbsnachteilen könne eine nationale Fusion nichts ändern. "Ich sehe schon Mischstrukturen wie bei VW auf uns zukommen. Die einzige Lösung für die Beschäftigten liegt in einer schnellen Verbesserung der Wettbewerbsbedingungen", sagte Lindner.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hand in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige