Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Linkspartei fordert sofortige Senkung der Dispo-Zinsen

Linkspartei fordert sofortige Senkung der Dispo-Zinsen

Archivmeldung vom 04.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Caren Lay Bild: Barbara Dietl / caren-lay.de
Caren Lay Bild: Barbara Dietl / caren-lay.de

Die Linkspartei fordert, dass die Banken die Leitzinssenkung der Europäischen Zentralbank (EZB) umgehend an die Kunden weitergeben: "Die neuerliche Zinssenkung müssen die Banken sofort zum Anlass nehmen, die Dispo-Zinsen deutlich zu senken, denn ansonsten wird die Gerechtigkeitslücke bei den Zinsen immer größer", sagte die Vize-Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Caren Lay, "Handelsblatt-Online".

"Es kann nicht sein, dass die Banken das Geld für lau kriegen und es an die Kunden für zehn Prozent Zinsen verleihen. Das ist eine Gelddruckmaschine für Banken." Lay bekräftigte zudem die Forderung nach einem gesetzlichen Deckel für Dispo-Zinsen. "Die dürften künftig maximal fünf Prozentpunkte über dem Leitzins liegen", sagte sie. "Das würde eine sofortige Halbierung der Dispo-Zinsen bewirken."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte winter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen