Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik SPD-Politikerin Lange tritt linker Sammlungsbewegung bei

SPD-Politikerin Lange tritt linker Sammlungsbewegung bei

Archivmeldung vom 30.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Simone Lange (2018)
Simone Lange (2018)

Bild: Screenshot Youtube Video: "DW Interview mit Simone Lange" / Eigenes Werk

Die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange (SPD) schließt sich der Sammlungsbewegung "Aufstehen" von Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht an. "Ich finde die Bewegung unterstützenswert", sagte Lange, die im April 2018 für den SPD-Parteivorsitz kandidiert hatte, der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Näheres werde sie am Dienstag gemeinsam mit Wagenknecht vor der Bundespressekonferenz in Berlin erläutern.

Die 41-Jährige ist die erste prominente SPD-Politikerin, die der linken Sammlungsbewegung beitritt. Kritik an Langes Entscheidung übte der SPD-Bundesvize und schleswig-holsteinische Landesvorsitzende Ralf Stegner: "Sahra Wagenknecht mag viele Interessen haben, das Wohl der SPD gehörte bislang sicherlich nicht dazu." Insofern müsse "jedes SPD-Mitglied für sich selbst entscheiden, ob es sich für das Marketing der Initiative zur Verfügung stellt", sagte Stegner.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige