Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bei Wahlkampf-Auftritt in Heidelberg: Merkel mit Tomaten beworfen

Bei Wahlkampf-Auftritt in Heidelberg: Merkel mit Tomaten beworfen

Archivmeldung vom 05.09.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.09.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Screenshot Twitter-Account
Bild: Screenshot Twitter-Account

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist bei einem Wahlkampfauftritt in Heidelberg mit Tomaten beworfen worden. Dies berichtet die Agentur dpa.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" meldet weiter: "Der Zwischenfall ereignete sich demnach zum Ende der Veranstaltung auf dem Universitätsplatz. Die Bundeskanzlerin soll an der linken Hüfte von einigen wenigen Spritzern getroffen worden sein. Die neben Merkel stehende Moderatorin der CDU-Veranstaltung soll auch etwas abbekommen haben.

Als die Tomaten flogen, hatte Merkel ihre Rede bereits beendet. Die Polizei bestätigte zwei zeitlich voneinander getrennte Tomatenwürfe Richtung Bühne. Die Kanzlerin reagierte dpa zufolge gelassen und reichte der Moderatorin ein Taschentuch.

Merkel war auf Einladung des Heidelberger Bundestagsabgeordneten Dr. Karl A. Lamers auf dem Universitätsplatz aufgetreten. Nach Informationen der Lokalseite „Heidelberg24“ mischten sich unter die 3000 Zuhörer einige wenige Demonstranten mit Trillerpfeifen und Plakaten."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Tibetische Buddhisten ritzen Mantra als eine Form der Meditation oft in Steine.
Die Mantra Apotheke
Der Beitrag endhält am Textende ein Video.
Neue Transmission "Fernheilen per Video: Prostata bzw. Gebärmutterhals" veröffentlicht
Termine
Lichtnahrung und Erleuchtung mit Olga Podorovskaya
79639 Grenzach-Wyhlen
05.06.2018 - 24.06.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige