Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Forschungsgruppe Wahlen: Kriminalität für Union "Winner-Thema"

Forschungsgruppe Wahlen: Kriminalität für Union "Winner-Thema"

Archivmeldung vom 28.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
CDU
CDU

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Forschungsgruppe Wahlen hält das Thema Kriminalität für "ein Winner-Thema" für die Union. Zwar überschätze die CDU die Bedeutung des Sujets für die Wähler - aktuell sei es nicht auf der von seinem Institut ermittelten "Agenda der Bevölkerung präsent", sagte Matthias Jung von der Forschungsgruppe Wahlen der "Süddeutschen Zeitung" (Wochenendausgabe).

Falsch finde er die Strategie der CDU trotzdem nicht. Denn für die Union sei Kriminalität "ein Winner-Thema, zumal es hier keinen Dissens zwischen CDU und CSU gibt - und man da Zustimmung bei AfD-Anhängern bekommen kann, ohne dass die CDU moderne Positionen aufgeben muss oder ein Kurswechsel notwendig ist".

Die CDU bemüht sich derzeit - unter anderem mit einer Offensive gegen Einbrecher - sich stärker als "Partei der Sicherheit" zu profilieren, um die AfD kleinzuhalten. Unionsfraktionschef Volker Kauder hatte in der SZ unter anderem eine Verdoppelung der Mindeststrafe für Wohnungseinbruch auf sechs Monate verlangt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bude in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige