Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Wirtschaftsweiser warnt Rentenreformer vor Übereifer

Wirtschaftsweiser warnt Rentenreformer vor Übereifer

Archivmeldung vom 14.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Bernd Kasper / pixelio.de
Bild: Bernd Kasper / pixelio.de

Die Rentenkonzepte der Parteien zur Bekämpfung von Altersarmut benachteiligen nach Ansicht des Freiburger Ökonomen Lars Feld wegen ihrer Umverteilungseffekte nicht nur die Bezieher mittlerer und höherer Einkommen, sondern auch Rentner und die gesamte jüngere Generation.

Profitieren dürften laut seiner Studie, aus der die FAZ in ihrer Samstagsausgabe zitiert, vorwiegend die heute älteren Erwerbstätigen mit niedrigen Einkommen. Feld, der auch dem Sachverständigenrat zur Begutachtung der wirtschaftlichen Entwicklung angehört, rät zusammen mit seinen Mitautoren in der Studie, Reformschritte gegen Altersarmut nicht zu überstürzen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: