Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik NRW-Wahl: Kraft macht gegen Rüttgers Boden gut

NRW-Wahl: Kraft macht gegen Rüttgers Boden gut

Archivmeldung vom 25.03.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.03.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Die nordrhein-westfälische SPD-Chefin Hannelore Kraft macht im Rennen um die Beliebtheit gegenüber dem amtierenden Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers Boden gut. In einer N24-Emnid-Umfrage hielten zwar immer noch 46 Prozent der Befragten Rüttgers für den besseren Mann für den Posten, aber die SPD-Herausforderin kam auf 36 Prozent. Im Dezember vergangenen Jahres lag Rüttgers noch mit 51 zu 34 Prozent deutlich vorne.

Sechs Wochen von der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen hat die regierende schwarz-gelbe Koalition in Düsseldorf der Umfrage zufolge nach wie vor keine Mehrheit gegenüber SPD, Grüne und Linke. Die CDU  konnte sich zwar gegenüber dem Vormonat um einen Prozentpunkt auf 38 Prozent in der Wählergunst verbessern. Wenn am Sonntag Landtagswahl wäre, bliebe die FDP jedoch bei 8 Prozent (Februar: 8 Prozent). Die SPD käme im bevölkerungsreichsten Bundesland auf 32 Prozent (33 Prozent) und die Grünen auf 11 Prozent (12 Prozent). Die Linken halten sich konstant bei 7 Prozent.

Datenbasis: Umfragezeitraum: 23.3.2010 Befragte: ca. 1.000

Quelle: N24

Videos
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8" enthüllt die Geheimnisse des Geldes und beleuchtet den Bildungsnotstand
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8" nimmt den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und den WHO-Besuch von AUF1-Moderator unter die Lupe
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zuckte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige