Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Caritas fordert im Kampf gegen Kinderarmut Grundsicherung und kritisiert die "Tafeln"

Caritas fordert im Kampf gegen Kinderarmut Grundsicherung und kritisiert die "Tafeln"

Archivmeldung vom 22.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
SPD: Bei der überwältigenden Mehrheit der Deutschen in der Kritik (Symbolbild)
SPD: Bei der überwältigenden Mehrheit der Deutschen in der Kritik (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes werk

Köln. Als Reaktion auf die Ergebnisse der jüngsten Bertelsmann-Studie zur Kinderarmut hat der Kölner Diözesan-Caritasverband eine Kindergrundsicherung als wirksame Hilfe für Kinder und Familien gefordert. "Corona legt die Versäumnisse der vergangenen Jahre gnadenlos offen", sagte Michaela Hofmann, Armutsexpertin des katholischen Sozialverbands, dem "Kölner Stadt-Anzeiger".

Vom Kind aus zu denken, müsse künftig der Leitgedanke staatlichen und gesellschaftlichen Handelns sein. Dazu gehöre eine individuelle Lernförderung in Kitas und an Schulen, aber auch eine besser koordinierte Hilfe. "So lange Schulen, Jugendhilfe, Kommunen und Jobcenter jeweils eigene Wege verfolgen, werden Kinder weiter auf der Strecke bleiben", so die ehemalige Sprecherin der Nationalen Armutskonferenz.

Hofmann kritisierte auch, dass zu lange versucht worden sei, "die Misere mit Charity wie Lebensmitteltafeln zu überdecken. Das rächt sich jetzt." Menschen, die zuvor auf dieses System vertrauen mussten, stünden in der Corona-Krise plötzlich vor dem Nichts. "Charity greift als Instrument einer starken Sozialpolitik, deren Anliegen es sein muss, die Lebensbedingungen nachhaltig zu verbessern, zu kurz."

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte vorn in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige