Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Graf Lambsdorff kritisiert Haltung der Grünen zu TTIP

Graf Lambsdorff kritisiert Haltung der Grünen zu TTIP

Archivmeldung vom 29.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Alexander Graf Lambsdorff Bild:ALDE Communication, on Flickr CC BY-SA 2.0
Alexander Graf Lambsdorff Bild:ALDE Communication, on Flickr CC BY-SA 2.0

Der Vizepräsident des Europaparlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), hat die ablehnende Haltung der Grünen zum geplanten Freihandelsabkommen TTIP scharf kritisiert. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Graf Lambsdorff: "Die Grünen haben sich einmal mehr total verrannt. Sie recyceln lediglich die Angstkampagne von Attac und betreiben weiterhin grundlose Panikmache."

Der Abbau von Zollschranken und bürokratischen Hürden diene gerade kleinen und mittleren Unternehmen. "Für viele innovative Mittelständler wird der Export in die USA durch TTIP überhaupt erst lukrativ", sagte der FDP-Politiker und begrüßte das Ergebnis als "starkes Votum für den transatlantischen Freihandel".

Der Handelsausschuss des Europäischen Parlaments hatte am Donnerstag über den Bericht zum EU-US-Freihandelsabkommen (TTIP) abgestimmt und sich mehrheitlich für eine Fortsetzung der aktuellen Verhandlungen ausgesprochen. Die Grünen hatten dies kritisiert.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: