Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien "Zeit"-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo kritisiert kopflose Medienmanager: "Dann finde ich Gute Nacht"

"Zeit"-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo kritisiert kopflose Medienmanager: "Dann finde ich Gute Nacht"

Archivmeldung vom 16.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Giovanni di Lorenzo (2013)
Giovanni di Lorenzo (2013)

Foto: Moritz Kosinsky
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Erstmals äußert sich Giovanni di Lorenzo, Chefredakteur der Wochenzeitung "Die Zeit", zu den Entlassungen der Chefredakteure bei der Konkurrenz. Und findet klare Worte, sagt, dass die Medienbranche derzeit keinen soliden Eindruck abgebe: "Das beschädigt uns alle."

Wie der Mediendienst Newsroom.de meldet, stellte Giovanni di Lorenzo mit Blick auf die Veränderungen bei den Mitbewerbern "Stern" und "Focus" bei der Medienkonferenz Mekolab in Berlin fest: "Ich befürchte, dass man aus Angst vor dem Tod auch Selbstmord begehen kann."

Lesen Sie den gesamten Bericht auf Newsroom.de, dem Branchendienst für Journalisten und Medienmacher: http://nsrm.de/-/222

Quelle: Medienfachverlag Oberauer GmbH (ots)

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte adagio in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen