Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Heino stellt deutschen Download-Rekord auf

Heino stellt deutschen Download-Rekord auf

Archivmeldung vom 04.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Cover"Mit freundlichen Grüßen" von Heino
Cover"Mit freundlichen Grüßen" von Heino

Heino ist wieder da! Der Schlagerstar veröffentlichte am Freitag sein neues Album und erobert jetzt "Mit freundlichen Grüßen" den ersten Platz der Download-Trend-Charts von media control. Doch die Spitzenposition reicht dem Kultsänger noch lange nicht. Mit 74 Jahren legt er hierzulande gleich einen neuen Digitalrekord hin: Noch nie wurde ein Album eines deutschen Künstlers in den ersten drei Tagen so häufig legal heruntergeladen wie seine neue Scheibe.

Im internationalen Vergleich waren einzig Coldplay mit "Mylo Xyloto" (2011) zum Start noch erfolgreicher. Insgesamt setzte "Mit freundlichen Grüßen" zwischen Freitag und Sonntag mehr Einheiten ab als die Positionen zwei bis 25 zusammengerechnet.

Drei Heino-Songs schaffen zusätzlich den Sprung unter die erfolgreichsten 100 Download-Tracks der letzten Tage. Das Ärzte-Cover "Junge" rangiert auf der 25, während "Sonne" (im Original von Rammstein) auf 89 und "Haus am See" (ursprünglich von Peter Fox) auf 99 unterkommen.

Die Download-Trends basieren auf den Verkaufsmeldungen sämtlicher großen Download-Händler in Deutschland. Die Marktabdeckung liegt bei repräsentativen 96 Prozent.

Quelle: Media Control GfK International GmbH (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte einer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige