Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit WHO: Südostasien frei von Kinderlähmung

WHO: Südostasien frei von Kinderlähmung

Archivmeldung vom 27.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Weltgesundheitsorganisation Flagge
Weltgesundheitsorganisation Flagge

Die Region Südostasien ist laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) frei von Kinderlähmung. Das teilte die Organisation am Donnerstag mit. Eine unabhängige Kommission aus elf Gesundheitsexperten hatte zuvor festgestellt, dass in den elf Mitgliedsstaaten der Region - darunter Indien, Indonesien und Thailand - seit mindestens drei Jahren kein Fall von Kinderlähmung mehr aufgetreten war.

Der Erfolg sei auf erfolgreiche Impfkampagnen und eine allgemein verbesserte Gesundheitsversorgung zurückzuführen, so Poonam Khetrapal Singh, WHO-Regionaldirektorin in Südostasien. Dies sei ein wichtiger Schritt im Kampf gegen die Krankheit. Südostasien ist die vierte von insgesamt sechs WHO-Regionen, die nun offiziell als frei von Kinderlähmung gilt. Der Organisation zufolge lebt 80 Prozent der Weltbevölkerung in diesen Regionen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: