Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Experte mahnt, Kinder nach Badeunfällen sorgfältiger zu überwachen

Experte mahnt, Kinder nach Badeunfällen sorgfältiger zu überwachen

Archivmeldung vom 30.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Die Notfallversorgung von Kindern, die vor dem Ertrinken gerettet wurden, verläuft nicht immer optimal. Dr. Michael Toursarkissian vom Bundeswehrkrankenhaus Berlin bemängelt, dass die Patienten oft nicht lange genug stationär überwacht werden.

"Auch in scheinbar leichteren Fällen kann sich noch Stunden später eine schwere Lungenentzündung entwickeln", zitiert ihn die "Apotheken Umschau". Badeunfälle sind eine häufige Todesursache bei Kindern. Meist ereignen sie sich nicht am Strand oder im Schwimmbad, sondern zu Hause - im aufblasbaren Planschbecken oder in der Badewanne.

Quelle: Wort und Bild "Apotheken Umschau"

 

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte grell in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige