Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Rauchen verursacht Blutdruck-Jojo - Forscher entschlüsseln, warum Rauchen Bluthochdruck begünstigt

Rauchen verursacht Blutdruck-Jojo - Forscher entschlüsseln, warum Rauchen Bluthochdruck begünstigt

Archivmeldung vom 24.08.2006

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.08.2006 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl

Raucher haben ein stark erhöhtes Risiko, an Bluthochdruck zu erkranken. Der genaue Zusammenhang war bisher unklar. Nun haben Forscher einen wichtigen Aspekt entschlüsselt:

In den fünf Minuten nach dem ersten Zug schnellt der Blutdruck im Durchschnitt um 20 mmHg in die Höhe, berichtet die "Apotheken Umschau". Bis der Wert sich wieder normalisiert, dauert es rund 30 Minuten. Das bedeutet, ein Mensch mit normalem Blutdruck, der zehn Zigaretten am Tag raucht, erreicht zehnmal die kritische Grenze zum Hochdruck. Verursacher dieses "Teilzeit-Bluthochdrucks" ist der Zigarettenrauch. Er führt zur Verengung der Blutgefäße.

Quelle: Pressemitteilung Apotheken Umschau

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte silber in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige