Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Ifo: Aktuelle Corona-Lage nicht direkt mit April vergleichbar

Ifo: Aktuelle Corona-Lage nicht direkt mit April vergleichbar

Archivmeldung vom 12.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Eine massive Ausweitung der Testungen ergibt eine Labor-Pandämie (Symbolbild)
Eine massive Ausweitung der Testungen ergibt eine Labor-Pandämie (Symbolbild)

Bild: Dr. Bodo Schiffmann / Eigenes Werk

Laut Berechnungen des Münchner Ifo-Instituts sind die aktuell steigenden Corona-Zahlen in Deutschland nicht direkt mit denen vom April vergleichbar. Die hohe Zahl der bestätigten Fälle sei auf mehr Ansteckungen zurückzuführen, aber auch auf zusätzliche Tests, teilte das Institut am Montag mit.

"Wäre im April so viel getestet worden wie heute, dann wären damals auf dem Höhepunkt gut zehntausend Fälle mehr entdeckt worden", sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest. Der Ökonom forderte deshalb politische Entscheidungsträger und Wirtschaftsakteure auf, "weder mit zu rigiden Beschränkungen noch mit zu laxen Maßnahmen" zu reagieren.

"Wir brauchen Beschränkungen, die wirtschaftliche Aktivität ermöglichen, statt sie zu verhindern." Eine Erholung der Wirtschaft sei allerdings nur möglich, wenn auch die Pandemie unter Kontrolle sei. "Es besteht daher kein wirklicher Konflikt zwischen gesundheits- und wirtschaftspolitischen Anliegen", so der Ifo-Chef.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Querdenken Demonstration am 12.12.2020 in Frankfurt (Main)
60311 Frankfurt (Main)
12.12.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nennen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige