Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Krabbelnder Roboter im Darm - Ferngesteuerte, spinnenbeinige Kamera sucht nach Geschwüren

Krabbelnder Roboter im Darm - Ferngesteuerte, spinnenbeinige Kamera sucht nach Geschwüren

Archivmeldung vom 26.01.2006

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.01.2006 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Einen winzigen Roboter, der Bilder aus dem Darm sendet, entwickeln italienische Forscher. Im Tierversuch wurde das Gerät bereits erfolgreich getestet.

Wie das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" berichtet, muss der Patient den Winzling schlucken. Von einem Elektromotor angetrieben, bewegt der Roboter sich dann auf feinen Beinchen krabbelnd durch den Darm. Das verschafft ihm einen entscheidenden Vorteil gegenüber der bereits bekannten Untersuchungskapsel, die wie Speisen bei der Verdauung passiv durch den Darm wandert: Der neue Roboter kann bei Bedarf stoppen und wenden.

Quelle: Pressemitteilung Wort und Bild "Apotheken Umschau"

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte giftig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige