Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit ILO: 2,3 Millionen Menschen pro Jahr sterben bei Arbeitsunfällen

ILO: 2,3 Millionen Menschen pro Jahr sterben bei Arbeitsunfällen

Archivmeldung vom 29.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: DRF Luftrettung, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: DRF Luftrettung, on Flickr CC BY-SA 2.0

Jedes Jahr sterben nach Angaben der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) 2,3 Millionen Menschen weltweit bei Arbeitsunfällen. Das entspreche rund 6.400 Toten pro Tag, heißt es in einem am Dienstag vorgestellten Bericht der Organisation.

Mehr als 313 Millionen Menschen erlitten zudem jedes Jahr nicht-tödliche Arbeitsunfälle. Produktionsunterbrechungen, die Behandlung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten, Rehabilitation und Entschädigung verursachten jährlich Kosten in Höhe von 2,8 Billionen US-Dollar - das seien vier Prozent des globalen Bruttosozialprodukts. Ökonomische Rezession und Druck zur Profitmaximierung könnten und dürften daher Einsparungen bei der Arbeitsplatzsicherheit nicht rechtfertigen, betonte ILO-Generaldirektor Guy Ryder. Er forderte eine weltweite Präventionskultur für Arbeitssicherheit.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bauart in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige