Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Studie: Muttermilch ist gut für Gene von Neugeborenen

Studie: Muttermilch ist gut für Gene von Neugeborenen

Archivmeldung vom 22.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Photo-Engel / PIXELIO
Bild: Photo-Engel / PIXELIO

Muttermilch wirkt sich positiv auf die Gene von Neugeborenen aus. Das ergab eine US-Studie der Universität von Illinois, für die zwölf Babys die gestillt wurden mit zehn Neugeborenen, die Muttermilchersatz bekamen, verglichen wurden. Dabei konnten abweichende Auswirkungen der unterschiedlichen Ernährung auf mindestens 146 Gene festgestellt werden.

"Gene reagieren sehr empfindlich auf die Ernährung", sagte die Forscherin Sharon Donovan. Die meisten Erbanlagen, die durch die Muttermilch positiv beeinflusst wurden, sollen sich auf eine rasche Entwicklung des Immunsystems ausgewirkt haben, so Donovan weiter. Nachdem schon länger angenommen wurde, dass Babys, die mit Muttermilch gefüttert werden, ein stärkeres Immunsystem haben, konnten die Forscher damit nachweisen, dass die Ernährung von Neugeborenen die Funktion der Gene beeinflusst.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte riss in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige