Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Schlampige Kanalarbeiter - Erhebliche Mängel bei der Wurzelkanalbehandlung von Zähnen

Schlampige Kanalarbeiter - Erhebliche Mängel bei der Wurzelkanalbehandlung von Zähnen

Archivmeldung vom 06.11.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.11.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl

Bei zwei Dritteln nachuntersuchter Wurzelkanalbehandlungen fanden Experten eine nicht sachgerechte Arbeit des Zahnarztes. Die Folge: "Nur 40 bis 60 Prozent aller Wurzelkanalbehandlungen in Deutschland verlaufen erfolgreich", bilanziert Professor Michael Hülsmann, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Endodontologie und Traumatologie innerhalb der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung in der "Apotheken Umschau".

Bei 7,5 Millionen allein über die Krankenkassen abgerechneten derartigen Therapien (Stand 2005) ist dies eine bedenkliche Bilanz. Viele Komplikationen beruhen auf nicht eingehaltenen Hygienestandards und unvollständigem Ausräumen der kranken Zahnsubstanz. Spezialisten versuchen diese Probleme durch ein "strukturiertes Behandlungsprotokoll" zu vermeiden. Das setzt besondere Fortbildungen und höheren Aufwand voraus. Zahnärzte, die so vorgehen, berechnen allerdings höhere Kosten, die von den Kassen meist nicht erstattet werden.

Quelle: Pressemitteilung Apotheken Umschau


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte befahl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige