Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Bangen um das Wohl der Kleinen

Bangen um das Wohl der Kleinen

Archivmeldung vom 14.10.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.10.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Viele Deutsche machen sich große Sorgen um die Zukunft des Nachwuchses. Über die Hälfte der Frauen und Männer haben Angst davor, dass es bald auch schon an einer ausreichenden Gesundheitsversorgung für die Kleinsten mangeln könnte.

Das fand eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Online-Portals "www.apotheken-umschau.de" heraus. So befürchtet mehr als jeder zweite Befragte (53,7 %) demnach, dass die allgemeine medizinische Versorgung für Kinder immer schlechter wird. Besonders pessimistisch schätzen die 40- bis 59-Jährigen sowie viele Eltern von Teenagern die Situation ein (jeweils 58,0 %).

Datenbasis: Eine repräsentative Umfrage des Online-Portals   "www.apotheken-umschau.de", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.159 Personen ab 14 Jahren.

Quelle: apotheken-umschau.de

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte modem in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige