Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Nach BioNTech/Pfizer-Impfung in Norwegen 23 Tote

Nach BioNTech/Pfizer-Impfung in Norwegen 23 Tote

Archivmeldung vom 15.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Impfen / Impfzwang (Symbolbild)
Impfen / Impfzwang (Symbolbild)

Bild: UM / Eigenes Werk

23 Menschen sind in Norwegen gestorben, kurz nachdem sie mit Impfstoffen von Pfizer und BioNTech gegen das Coronavirus geimpft worden waren. Darüber berichtet die Norwegische Arzneimittelbehörde (Legemiddelverket).

Beim russischen online Magazin " SNA News " ist auf der deutschen Webseite weiter zu lesen: "Alle Todesfälle ereigneten sich bei Menschen im Alter von über 80 Jahren mit schwacher Immunität. Nur 13 Todesfälle wurden bislang bewertet.

„Diese Fälle beunruhigen uns nicht. Es ist ziemlich klar, dass diese Impfstoffe ein sehr geringes Risiko haben, mit einer kleinen Ausnahme für schwache Patienten“, sagte Steinar Madsen von der Norwegischen Arzneimittelbehörde dem TV-Sender NRK.

„Es scheint, dass einige dieser Patienten so schwere Nebenwirkungen in Form von Fieber und Unwohlsein bekommen, dass eine sehr schwere Krankheit noch schwerwiegender wird, was schließlich zum Tod führen wird“, sagte Madsen weiter.

Die norwegische Arzneimittelbehörde habe daher beschlossen, die Empfehlungen für die zu impfenden Personen anzupassen. „Ärzte müssen jetzt sorgfältig überlegen, wer geimpft werden soll“, sagte Madsen. Diejenigen, die sehr gebrechlich seien und am Ende ihres Lebens stünden, könnten nach einer individuellen Beurteilung geimpft werden.

Madsen betonte, dass diese Fälle selten sind und dass viele tausend gebrechliche Menschen ohne tödlichen Ausgang geimpft wurden. Mit „gebrechlich“ meint sie Patienten mit fortgeschrittener Herzinsuffizienz, Demenz, COPD und anderen schweren Krankheiten.

Die Impfung in Norwegen begann am 27. Dezember. Als erste erhielten ältere Einwohner von Pflegeheimen in Oslo die Injektion. Insgesamt wurden bislang 25.000 Menschen geimpft. "

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte knick in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige