Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Alt-Medikamente in den Hausmüll

Alt-Medikamente in den Hausmüll

Archivmeldung vom 07.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Paulwip / pixelio.de
Bild: Paulwip / pixelio.de

Medikamente, die nicht mehr benötigt werden oder deren Haltbarkeitsdatum überschritten ist, können in der Regel mit dem Hausmüll entsorgt werden. Auf keinen Fall sollen sie in der Toilette oder über den Abfluss weggespült werden, mahnt Dr. Ursula Sellerberg, von der Presseabteilung des Bundesverbandes Deutscher Apothekerverbände (ABDA) im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber".

Nicht angebrochene Packungen dürfen Apotheker übrigens nicht zurücknehmen, denn sie haften für die fachgerechte Aufbewahrung. Manche Apotheken bieten aber an, alte Medikamente zu entsorgen, verpflichtet dazu sind sie nicht. Auch die Weitergabe an Hilfsorganisationen sei selten sinnvoll, so Sellerberg, denn Kontrolle, Sortieren und Lagern sei aufwendig und teuer und der Kauf von Großpackungen meist günstiger.

Quelle: Wort und Bild - Senioren Ratgeber (ots)

Anzeige: