Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Herzchirurgen-Präsident will mehr Kooperation in der Herzmedizin

Herzchirurgen-Präsident will mehr Kooperation in der Herzmedizin

Archivmeldung vom 16.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Martin Büdenbender / pixelio.de
Bild: Martin Büdenbender / pixelio.de

In der Herzmedizin ersetzen minimalinvasive Eingriffe zunehmend die großen Operationen: Angesichts der vielen neuen Verfahren fordert der Präsident der Herzchirurgen, Armin Welz, im Gespräch mit "Focus" mehr Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Ärztedisziplinen.

"Herzchirurg und Kardiologe müssen gemeinsam dem Patienten alle Optionen erklären." Die Aufklärung des Patienten dürfe sich nicht nur auf den Ablauf der verschiedenen Eingriffe beschränken. "Sondern sie müssen auch erklären, bei welcher Behandlung der Patient mit größerer Wahrscheinlichkeit in fünf Jahren noch lebt", sagte Welz gegenüber "Focus". So lägen für bestimmte Verfahren, beispielsweise für den Ersatz einer Aortenklappe per Katheter, bislang kaum Langzeiterfahrungen vor.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte laden in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige