Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Dicke Luft bei Rot

Dicke Luft bei Rot

Archivmeldung vom 11.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Fenster zu und Lüftung aus - das empfiehlt Dr. Prashant Kumar von der Universität von Surrey in Guildford Autofahrern an der Ampel. Denn dort herrsche eine besonders hohe Luftbelastung mit Feinstaub.

Wie die "Apotheken Umschau" berichtet, verbrachten Pendler in einer Studie, die Dr. Kumar leitete, zwei Prozent ihrer Zeit am Steuer an Ampeln. Sie atmeten dabei rund ein Viertel des gesamten Feinstaubs ein, den sie während der Fahrt aufnahmen. Der Gehalt im Fahrzeug stieg beim Anfahren auf das bis zu 29-Fache.

Quelle: Wort und Bild - Apotheken Umschau (ots)

Anzeige: