Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit RKI stuft Risikobewertung für Deutschland runter

RKI stuft Risikobewertung für Deutschland runter

Archivmeldung vom 01.06.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.06.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Virologen greifen noch heute auf Theorien von vor fast 300 Jahren zurück ohne diese jemals richtig analysiert zu haben (Symbolbild)
Virologen greifen noch heute auf Theorien von vor fast 300 Jahren zurück ohne diese jemals richtig analysiert zu haben (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Die Bundesoberbehörde Robert-Koch-Institut wird die Einschätzung der Gefahrenlage für Deutschland am Dienstag von "sehr hoch" auf "hoch" runterstufen. Das kündigte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) in der Bundespressekonferenz an.

Man könne angesichts der Entwicklungen in Deutschland, was die Inzidenzen angehe, die Infektionszahlen insgesamt, aber auch die Situation auf den Intensivstationen, jetzt zu dieser Einschätzung kommen, sagte er. Es zeige sich, dass die Lage "deutlich besser" werde. "Wir sind aber noch mitten in der Pandemie", fügte der Minister hinzu. Die Gefahr sei noch immer da, "aber es kann ein guter Sommer werden".

Das RKI hatte die Risikobewertung für Deutschland zuletzt am 11. Dezember angepasst. Die Gefährdung für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland wurde seitdem insgesamt als sehr hoch eingeschätzt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte basar in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige