Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Das Kreuz mit dem Kreuz

Das Kreuz mit dem Kreuz

Archivmeldung vom 02.03.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.03.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Benjamin Thorn / pixelio.de
Bild: Benjamin Thorn / pixelio.de

Jede Bewegung schmerzt, jeder Schritt ist kaum zu ertragen: Wer unter permanenten Rückenschmerzen leidet, ist oft der Verzweiflung nahe. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" fand heraus, dass jeder Siebte, der in den vergangenen zwölf Monaten unter dauernden Rückenschmerzen litt, mit Depressionen zu kämpfen hat (15 %).

Jeder Neunte gibt an, die Probleme würden ihm jegliche Lebensfreude verderben (12 %). 3 Prozent sagen sogar, sie würden ihre Rückenschmerzen nicht mehr lange ertragen. Viele haben die Hoffnung auf Heilung dabei längst aufgegeben. Deutlich mehr als ein Drittel der Patienten (37 %) zeigt sich pessimistisch und betont: "Ich habe jede Hoffnung aufgegeben, dass mir mit meinen Rückenschmerzen irgendwann wirkungsvoll geholfen wird."

Datenbasis: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.144 Bundesbürgern ab 14 Jahre, darunter 204 Frauen und Männer, die in den vergangenen zwölf Monaten zumindest mehrere Monate andauernde Rückenschmerzen hatten.

Quelle: Wort und Bild - Apotheken Umschau (ots)

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte junge in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige