Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Mikrobiologe Bhakdi im "ZDF-Mittagsmagazin": Salmonellen nur durch Lebensmittel übertragbar

Mikrobiologe Bhakdi im "ZDF-Mittagsmagazin": Salmonellen nur durch Lebensmittel übertragbar

Archivmeldung vom 21.05.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.05.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der Mikrobiologe Prof. Dr. Sucharit Bhakdi hat in Zusammenhang mit der Salmonellen-Epidemie in Fulda betont, dass eine Ansteckung nur über Lebensmittel erfolgen kann. "Diese Salmonellen werden über Lebensmittel übertragen", sagte der Leiter des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene an der Universität Mainz im "ZDF-Mittagsmagazin" am 21. Mai 2007.

Entweder kaufe man kontaminierte Lebensmittel ein, die dann über Kuchen oder Mayonnaise in die Nahrungskette gelangten, oder die Übertragung erfolge über Lebensmittel aus einer Großküche. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch sei nicht möglich. Auch durch Exkremente oder Schweiß würden Salmonellen nicht übertragen.

Auch im aktuellen Fall sind nach Meinung von Bhakdi Lebensmittel für die Salmonellenerkrankung verantwortlich: "In Fulda muss man tatsächlich davon ausgehen, dass Salmonellen wiederholt seit Ende April in die Nahrung gelangt sind. Jetzt, nachdem die Küche geschlossen ist, wird sich wahrscheinlich zeigen, dass die Kette zu Ende ist. Ich erwarte, dass keine Erkrankungen mehr in den nächsten Tagen auftreten, weil die Inkubakutionszeit in der Regel sieben Tage nicht überschreitet." Die Küche sei nun fünf Tage geschlossen, mögliche Patienten könnten sich maximal vor 6 bis 7 Tagen infiziert haben.

Bhakdi glaubt nicht, dass in Fulda eklatante Fehler gemacht worden seien. Die Sicherheitsmaßnahmen seien bekannt und dort auch sicher vorgenommen worden. "Alle 10 Minuten erkrankt im Durchschnitt jemand in Deutschland an Salmonellen", so Professor Bhakdi. Daran werde deutlich, dass man sich nicht völlig schützen könne. Wenn man Essen aus einer Großküche zu sich nehme, bestehe immer ein Restrisiko. "Es ist kein Zufall, dass Infektionen immer von Großküchen ausgehen", so der Professor.

Zu Hause könne man sich relativ einfach schützen, indem man darauf achte, dass keine verdorbenen Eier in die Nahrungskette gelangten und Eier immer ausreichend lange gegart würden, führte Bhakdi weiter aus.

Quelle: Pressemitteilung ZDF

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte krokus in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige