Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Patientenbeauftragte: "Als Arzt lassen Sie einfach niemanden sterben."

Patientenbeauftragte: "Als Arzt lassen Sie einfach niemanden sterben."

Archivmeldung vom 16.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Claudia Schmidtke, kann "aus Patientensicht den Wunsch nach legaler Sterbehilfe nachvollziehen, wenn jemand unerträglich Schmerzen leidet und keinen anderen Ausweg sieht". Das sagte Schmidtke der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

Sie sei in der Sache jedoch zwiegespalten und mit ihrem Entscheidungsprozess noch nicht am Ende, so die frühere Herzchirurgin: "Als Arzt lassen Sie einfach niemanden sterben."

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe verhandelt seit Dienstag über das Verbot organisierter Sterbehilfe nach Paragraph 217 des Strafgesetzbuches.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige