Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Krebspatienten versterben im Schnitt mit 73 Jahren

Krebspatienten versterben im Schnitt mit 73 Jahren

Archivmeldung vom 04.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Statistisches Bundesamt Logo
Statistisches Bundesamt Logo

Das durchschnittliche Sterbealter von Personen, die an bösartigen Neubildungen (Krebs) verstorben sind, betrug im Jahr 2012 durchschnittlich 73,2 Jahre. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Weltkrebstages mitteilt, hat sich damit das Sterbealter in den letzten 30 Jahren um 3,1 Jahre erhöht.

Krebs bedeutet jedoch nicht unbedingt, keine Chance auf ein höheres Alter zu haben: 17 % der im Jahr 2012 an Krebs verstorbenen Personen waren 85 Jahre oder älter. Vor 30 Jahren betrug dieser Anteil nur 8 %.

Quelle: Statistisches Bundesamt (ots)

Videos
Drittes Auge
Die Zirbeldrüse, das Tor zur Freiheit? Mit Dieter Broers
Konfrontieren Sie ihren Arzt, Chef, Politiker und ihre Bekannten mit den Inhalten dieses Videos!
Konfrontiere Deinen Arzt, Chef, Politiker und Deine Bekannten mit den Inhalten dieses Videos!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte reiben in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen