Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Weniger Spenderorgane zu Jahresbeginn

Weniger Spenderorgane zu Jahresbeginn

Archivmeldung vom 24.04.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.04.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thorben Wengert  / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Zu Jahresbeginn gibt es weniger Spenderorgane für todkranke Patienten in Deutschland. Nach einer Erhebung der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) wurden im ersten Quartal 2013 insgesamt 797 Organe postmortal entnommen. Dies sind 12,9 Prozent weniger als im Vorjahr.

Nur 230 Verstorbene im Zeitraum von Januar bis März 2013 waren Organspender, was einen Rückgang von 18,1 Prozent bedeutet. Der Grund dafür sei Experten zufolge weiterhin Skepsis durch die Skandale um Unregelmäßigkeiten bei der Organvergabe.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte robust in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige