Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit EMA: Biontech-Impfstoff darf länger im Kühlschrank gelagert werden

EMA: Biontech-Impfstoff darf länger im Kühlschrank gelagert werden

Freigeschaltet am 17.05.2021 um 15:47 durch Sanjo Babić
Vivaldi-Gebäude in Amsterdam-Zuidas als Sitz der Europäische Arzneimittel-Agentur  (EMA) seit 2019
Vivaldi-Gebäude in Amsterdam-Zuidas als Sitz der Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) seit 2019

Foto: Ceescamel
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Corona-Impfstoff des Herstellers Biontech darf künftig länger bei normalen Kühlschranktemperaturen gelagert werden. Statt nur fünf Tage könnten ungeöffnete aufgetaute Fläschchen einen Monat bei zwei bis acht Grad Celsius aufbewahrt werden, teilte die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) am Montag mit.

Grundlage ist demnach eine Empfehlung des Ausschusses für Humanarzneimittel (CHMP). Die Änderung wurde laut EMA nach Bewertung zusätzlicher Studiendaten zur Stabilität des Impfstoffes genehmigt. Im Bereich Planung und Logistik könnte der Schritt für mehr Flexibilität sorgen, gerade wenn es um Impfstofflieferungen an niedergelassene Ärzte geht.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte womit in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige