Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit In Sachsen-Anhalt ist das Infarkt-Risiko besonders groß.

In Sachsen-Anhalt ist das Infarkt-Risiko besonders groß.

Archivmeldung vom 19.08.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.08.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann/Shape:photoshopgraphics.com / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann/Shape:photoshopgraphics.com / pixelio.de

Um die Herzen der Menschen in Sachsen-Anhalt ist es nicht gut bestellt. Bei den Risikofaktoren für einen Herzinfarkt schneidet das Land im Vergleich zu anderen Bundesländern schlecht ab, wie eine Studie der Universität Halle ergab. Das berichtet die in Halle erscheinende "Mitteldeutsche Zeitung".

Seit Jahren ist die Sterblichkeit in Folge von Herzerkrankungen in Sachsen-Anhalt besonders groß. In der Studie untersuchte nun das Team um Professor Andreas Stang wichtige Faktoren wie Fettleibigkeit oder Bluthochdruck, die die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarkts erhöhen. "In allen Bereichen nimmt das Land eine Spitzenposition ein". so Stang. Das Land sei ein Hochrisikoland für Herzinfarkte. Politisch werde nicht genug dagegen getan.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: