Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Krankenhäuser in NRW verschieben Operationen - viel Personalausfall

Krankenhäuser in NRW verschieben Operationen - viel Personalausfall

Archivmeldung vom 23.03.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.03.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Fehler - Oops...
Fehler - Oops...

Bild: Eigenes Werk /OTT

Die Krankenhäuser in NRW müssen immer öfter planbare Operationen verschieben. "Die begrenzten Personalkapazitäten lassen vielfach einen Regelbetrieb nicht zu", sagte Matthias Blum, Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW), der "Rheinischen Post".

Blum weiter: "Momentan ist die Personalsituation überaus angespannt, weil vermehrt Mitarbeiter durch eine eigene Corona-Infektion ausfallen oder weil sie sich um infizierte Kinder kümmern müssen. In einigen Regionen des Landes fallen mehr als 20 Prozent der Beschäftigten in den Kliniken aus." Hinzu komme die steigende Zahl an Corona-Patienten. Blum appellierte an die Bürger, trotz des baldigen Wegfalls vieler Corona-Regeln weiter Masken zu tragen.

"Nun hat die Politik die Entscheidung getroffen, dass sie in der Bewältigung der Pandemie auf die Eigenverantwortung der Bürger setzt. Wir empfehlen jeder und jedem, weiter eine Maske zu tragen, wo dies angeraten ist, und Abstand einzuhalten." Laut dem Intensivregister DIVI arbeiten 130 von 310 Intensivstationen in NRW eingeschränkt, teilweise eingeschränkt sind weitere 79. Zusammen arbeiten also mehr als die Hälfte aller Intensivstationen mit Einschränkungen, teilte DIVI der "Rheinischen Post" mit.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kalk in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige