Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Corona: Astra-Zeneca-Impfstoff bleibt in Sachsen-Anhalt ungenutzt

Corona: Astra-Zeneca-Impfstoff bleibt in Sachsen-Anhalt ungenutzt

Archivmeldung vom 25.02.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.02.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Der Corona-Impfstoff des britisch-schwedischen Herstellers Astra-Zeneca bleibt in Sachsen-Anhalt derzeit in großen Teilen ungenutzt. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung unter Berufung auf das Gesundheitsministerium in Magdeburg. Demnach wurden von rund 37.000 gelieferten Dosen bisher erst 8.800 verimpft - das entspricht fast einem Viertel der Liefermenge.

Das Mittel von Astra-Zeneca ist der dritte zugelassene Impfstoff gegen das Coronavirus. In Tests wies es eine geringere Wirksamkeit als die Mittel von Biontech/Pfizer und Moderna auf.

Sachsen-Anhalts Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne (SPD) appellierte an Gesundheitspersonal und Impfberechtigte im Land, angebotene Impfungen in Anspruch zu nehmen. Alle drei Impfstoffe bieten der Ministerin zufolge einen wirksamen Schutz vor einem schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Covid-19-Infektion. Mit dem Astra-Zeneca-Impfstoff sollen Sachsen-Anhalts Impfzentren zunehmend "auch Impftermine für unter 65-Jährige in der Gruppe 2 mit hoher Priorität anbieten", erklärte das Ministerium.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)


Videos
Inelia Benz: Raumschiff Erde – und Du bist der Kapitän!
Inelia Benz: Raumschiff Erde – und Du bist der Kapitän!
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 3)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 3)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wirkte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige