Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Krankenkassen-Chef: Pflegereform zu teuer

Krankenkassen-Chef: Pflegereform zu teuer

Archivmeldung vom 04.07.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.07.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Unmittelbar vor der ersten Lesung des Gesetzes zur Pflegereform am Freitag im Bundestag übt KKH-Vorstandschef Ingo Kailuweit massive Kritik an der geplanten Reform, die seiner Ansicht nach zu teuer ist. "Mehr Geld heißt nicht automatisch auch bessere Qualität. Wir werden auch nach dieser Pflegereform weiterhin viel Geld für schlechte Pflege zahlen", sagte Kailuweit der "Bild".

Nach Auffassung des Kassenchefs fehlen dem Pflegesystem Qualität und Transparenz. Das Bewertungssystem für Heime müsse überarbeitet, die Heime detaillierter analysiert und die Auswertung aussagekräftiger werden. "Fast alle Heime bekommen heute fälschlicherweise sehr gute Beurteilungen", sagte Kailuweit. Damit fehle der Anreiz für bessere Leistung. "Im jetzigen System lohnt sich mehr schlechte als gute Pflege", erklärte der Kassen-Chef.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zeilen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige