Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Auch Gesunde sind Träger unzähliger Viren

Auch Gesunde sind Träger unzähliger Viren

Archivmeldung vom 19.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Thermometer: Fieber bekämpft Virusinfektionen. Bild: pixelio.de/Andreas Morlok
Thermometer: Fieber bekämpft Virusinfektionen. Bild: pixelio.de/Andreas Morlok

Der menschliche Körper ist nicht nur Heimatort von zahlreichen Bakterien - auch einige Virenstämme wohnen dort, jedoch ohne ihre Träger krank zu machen. Zu diesem Ergebnis sind Forscher der Washington University School of Medicine in St. Louis gekommen. Mit ihrer Studie sind sie die Ersten, die die Vielfalt von Viren bei gesunden Menschen beschreiben. Das Projekt wurde von den National Institutes of Health (NIH) finanziell unterstützt.

"Den meisten Leuten ist bekannt, dass es eine normale bakterielle Flora im Körper gibt", erklärt Virologe Gregory Storch. "Viele Leute haben gefragt, ob es auch ein virales Gegenstück dazu gibt und wir hatten keine klare Antwort darauf. Aber jetzt wissen wir, dass eine normale virale Flora existiert - und sie ist vielfältig und komplex."

Das Virenvorkommen wurde an fünf verschiedenen Stellen in und am Körper untersucht: Nase, Haut, Mund, Stuhl und Vagina. Bei 92 Prozent der Teilnehmer wurde zumindest ein Virus gefunden, bei einigen sogar zehn bis 15. "Wir haben nur von fünf Körperstellen Proben entnommen und erwarten, noch viel mehr Viren zu finden, wenn wir Proben vom gesamten Körper entnehmen", meint Kristine Wylie, Hauptautorin der Studie.

Wirkung der Viren noch nicht geklärt

Ob die Viren einen positiven oder negativen Effekt auf die Gesundheit haben, ist noch nicht erforscht. Die stabilen, unterschwelligen Virusinfektionen könnten entweder zu einem aufmerksameren Immunsystem führen oder ein Krankheitsrisiko bedeuten. "Es ist sehr wichtig zu wissen, welche Viren eine Person in sich trägt, ohne dass diese Probleme verursachen und zu wissen, welche Viren für ernstzunehmende Erkrankungen verantwortlich sein könnten, die medizinische Aufmerksamkeit benötigen", so Storch abschließend.

Quelle: www.pressetext.com/Marie-Thérèse Fleischer

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bolzen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen