Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Kassen geben mehr Geld für Schwerkranke und Sterbebegleitung aus

Kassen geben mehr Geld für Schwerkranke und Sterbebegleitung aus

Archivmeldung vom 06.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Maren Beßler / pixelio.de
Bild: Maren Beßler / pixelio.de

Die Kassen haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Geld für Sterbebegleitung und die Betreuung von Schwerkranken ausgegeben. Das berichtet die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf Zahlen der gesetzlichen Krankenversicherungen. Demnach wurden für die Förderung von Hospizen allein im vergangenen Jahr 45 Millionen Euro mehr ausgegeben als 2015 (plus 27,6 Prozent).

Die Kosten für spezialisierte ambulante Palliativversorgung stieg um rund 73 Millionen Euro (plus 21,5 Prozent). Insgesamt seien in Sterbebegleitung und Schmerzbehandlung vergangenes Jahr rund 600 Millionen Euro investiert worden. Die Ausgabensteigerung ist gewollt: Vergangenes Jahr griff eine Gesetzesform, die die Hospiz- und Palliativversorgung gezielt verbessern sollte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte faden in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen