Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit RKI meldet Corona-Positiv-Geteste weiterhin unter Testfehlertoleranz

RKI meldet Corona-Positiv-Geteste weiterhin unter Testfehlertoleranz

Archivmeldung vom 16.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Geschäftsabschluß, Feiern, Privatier, Geschäftsmann (Symbolbild)
Geschäftsabschluß, Feiern, Privatier, Geschäftsmann (Symbolbild)

Bild: Jorma Bork / pixelio.de

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Freitagmorgen vorläufig 1.456 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 53 Prozent oder 507 Fälle mehr als am Freitagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz stieg laut RKI-Angaben von gestern 8,0 auf heute 8,6 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage.

Insgesamt geht das Institut laut der vorläufigen Zahlen derzeit von rund 12.200 aktiven Corona-Fällen mit Nachweis aus, das sind etwa 2.300 mehr als vor einer Woche. Außerdem meldete das RKI nun 18 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus. Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 147 Todesfälle, entsprechend durchschnittlich 21 Todesfällen pro Tag (Vortag: 25). Damit erhöhte sich die Zahl der Todesfälle binnen 24 Stunden auf 91.337. Insgesamt wurden bislang 3,74 Millionen Menschen in Deutschland positiv auf das Coronavirus getestet. Da es sich für den heutigen Tag um vorläufige Zahlen handelt, könnten diese später noch vom RKI korrigiert werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte archiv in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige