Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Entwarnung: Seit April keine Corona-Viren in RKI Sentinelproben gefunden

Entwarnung: Seit April keine Corona-Viren in RKI Sentinelproben gefunden

Archivmeldung vom 10.08.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.08.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Aktuelle Corona-Statistik Deutschland: Fälle pro Woche im Verhältnis zur Anzahl der Tests, Stand 02.08.2020
Aktuelle Corona-Statistik Deutschland: Fälle pro Woche im Verhältnis zur Anzahl der Tests, Stand 02.08.2020

Bild: CIDM (https://docs.google.com/presentation/d/1M-tZ2rxnxv8vCMmX5NwuxeYnNBdfg3lOdZ3Z-rTWluQ/present#slide=id.g7fff3a806e_40_1) / Eigenes Werk

Die Zahl der positiven PCR-Testungen auf einen sogenannten "Corona-Virus" bleibt weiterhin sehr niedrig und liegt laut dem Lagebericht des Robert-Koch-Insituts (RKI) bei knapp 900 positiven Corona-PCR-Testungen pro 100.000 Tests in dieser Woche. Damit liegt die Zahl der positiven Befunde auch weiterhin auf dem Wert der Fehlertoleranz der Corona-Tests.

Das RKI gibt aktuell, Stand 08.08.2020, eine Zahl von 9.741 Menschen an, die noch einen positiven nicht validierten PCR-Test auf COVID-19 haben. Da Angaben zu den verwendeten PCR-Tests-Typen fehlen, kann nicht ausgeschlossen werden, dass auch veraltete Tests benutzt wurden die auf sogenannten harmlosen tierischem "Corona-Viren" ansprechen. Insgesamt bewegt sich die Zahl der positive Getesteten auf dem Niveau der Fehlertoleranz und ist somit nicht mehr nachweisbar.

Dies bestätigen auch die Ergebnisse der Sentinel-Proben des RKI. Dort wurden seit Mitte April keine der sogenannten "Corona-Viren" mehr gefunden. Somit verhält sich der aktuelle Corona-Stamm, SARS-COV-2, exakt wie alle anderen sogenannten "Corona-Viren" der letzten Jahrzehnte: Er verschwindet im April und taucht frühestens im Spätherbst wieder, als neuer Stamm, auf.

Somit dürfte SARS-COV-2 deutschlandweit praktisch ausgestorben sein. Dies zeigt auch die starke Unterauslastung der Krankenhäuser. Fast eine halbe Million Krankenhausangestellte sind zwischenzeitlich in Kurzarbeit.

Laut Berechnungen der Corona-Initative Deutscher Mittelstand (CIDM) starben dieses Jahr insgesamt deutlich weniger Menschen als im Mittel der letzten 5 Jahre. Dies ist hauptsächlich darauf zurück zu führen, dass dieses Jahr nur 411 Menschen, anstatt der üblicherweise bis zu ca. 20.000, an der saisonalen Grippe starben und gleichzeitig nur knapp über 9.100 Menschen mit einem positiven SARS-COV-2 Test als "Corona-Tote" gewertet wurden. Diese Zahl entspricht etwa der Menge an Menschen, die an 4 Tagen in Deutschland üblicherweise sterben.

Quelle: ExtremNews - André Ott


Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lagos in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige