Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Studie: Cannabis-Konsum kann Diabetes-Risiko senken

Studie: Cannabis-Konsum kann Diabetes-Risiko senken

Archivmeldung vom 03.04.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.04.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Petra Bork / pixelio.de
Bild: Petra Bork / pixelio.de

Cannabis kann offenbar das Risiko senken, Typ-2-Diabetes zu bekommen. Das berichtet das Magazin "Diabetes Ratgeber" unter Berufung auf eine Studie mit rund 11.000 Teilnehmern, die im Fachmagazin "British Medical Journal" veröffentlicht wurde.

Studienteilnehmer, die gelegentlich Cannabis konsumierten, entwickelten demnach später halb so oft Typ-2-Diabetes wie Nicht-Konsumenten. Andere Risikofaktoren für Diabetes, wie Übergewicht oder erbliche Veranlagung, waren dabei berücksichtigt. Eine mögliche Erklärung sehen die Forscher darin, dass in der Hanfpflanze enthaltene Substanzen Entzündungsprozesse verringern, die Diabetes fördern.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: