Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Mitteldeutsche Zeitung: zu Hypo Real Estate

Mitteldeutsche Zeitung: zu Hypo Real Estate

Archivmeldung vom 03.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Manche Experten reden von Lehman II - unter Anspielung auf die spektakuläre Pleite der US-Bank Lehman Brothers.

Damit die HRE nicht ebenso stürzt und dabei andere Geldhäuser reihenweise zusammenbrechen lässt, wird sie gestützt: bislang wurden dafür 102 Milliarden Euro Liquiditätshilfen und Garantien mobilisiert. Das meiste davon ist Steuergeld. Deshalb ist es logisch und konsequent, dass der Staat auch die Kontrolle übernimmt. Die Aktionäre, die jetzt ihre Enteignung bitterlich beklagen, können die Rettung gar nicht tragen. Dass aber die Verstaatlichung einer Bank, die ohne Beispiel in der Geschichte der Bundesrepublik ist, in einer erfolgreichen Restrukturierung mündet, kann niemand garantieren. Sie kann genauso gut zum gigantischen Milliardengrab werden, das man irgendwann lieber zuschüttet.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mieden in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige