Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Berliner Zeitung zur angekündigten Klage des Landes Bayern gegen VW

Berliner Zeitung zur angekündigten Klage des Landes Bayern gegen VW

Archivmeldung vom 03.08.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.08.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott

Der SPD und den Grünen eins auszuwischen, ist das eine. Doch Söder lenkt zugleich die Aufmerksamkeit auf eine zentrale Frage des VW-Skandals: auf die Verstrickung der Politik mit dem Volkswagen-Konzern im Besonderen und der Autoindustrie im Allgemeinen. Gut so.

Längst ist offensichtlich, dass Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt von der CSU - zurückhaltend formuliert - mit Wohlwollen gegenüber VW die Aufklärung des Skandals angegangen ist.

Klar ist auch, was dahinter steckt: Insbesondere Dobrindt und viele Bundes- und Landespolitiker haben Angst vor den Verwerfungen, die eine gründliche Aufarbeitung der Tricksereien und Betrügereien von Volkswagen sowie mutmaßlich anderer deutscher Autobauer nach sich ziehen könnten.

Quelle: Berliner Zeitung (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte haar in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige