Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Neue OZ: Kommentar Kultur

Neue OZ: Kommentar Kultur

Archivmeldung vom 18.07.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

So schlecht sind die Franzosen gar nicht. Zumindest gibt es zwei sich deutlich widerstrebende Fraktionen unter ihnen.

Die einen interpretieren ein Gewohnheitsrecht seit der Französischen Revolution sehr frei - und entwenden kostbare Kulturschätze aus öffentlichen Gebäuden, um ihre privaten Kemenaten damit zu schmücken. Die anderen restaurieren heimlich nachts diejenigen Kulturgüter, die entweder noch nicht geklaut wurden oder nur sehr schwer zu klauen sind. Eines scheint den Egoisten und den Gutmenschen gemeinsam zu sein: Sie halten nicht viel vom Staat und seinen Verwaltungsorganen. Irgendetwas ist da schiefgegangen seit 1789: Die Bürger identifizieren sich nicht sonderlich mit ihrem Staat, empfinden ihn bisweilen als Fremdkörper.

Doch ganz ehrlich: Ein paar gemeinnützige, sozialverträgliche Untergrund-Aktivitäten könnte unsere deutsche Republik momentan auch gut gebrauchen, oder?

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dumm in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige