Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare ExtremNews: zu gewalttätigen Protesten im Hambacher Wald

ExtremNews: zu gewalttätigen Protesten im Hambacher Wald

Archivmeldung vom 28.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott

Nun ist es gekommen, wie es kommen mußte, der Staat kooperiert mit den großen Konzernen. Ebenso die Gerichte - zumindest scheint dies so. Und wie so oft, wenn die Interessen von Bürgern mit denen von Konzernen zusammenprallen, werden die Bürger in Uniform gegen die zivilen Bürger losgeschickt. Aber nicht nur diese.

Bei solchen politisch brisanten Themen, wie bei der Zerstörung des Hambacher Waldes für die Profitinteressen einiger Aktionären aber auch bei der Zerstörung uralter Bäume im Stadtpark von Stuttgart für ein irrsinniges und nicht nachvollziehbares Kamikaze-Bahn-Projekt namens Stuttgart 21, werden noch andere Akteure geschickt. Einmal handelt es sich dabei um die links-terroristische Gruppe der "Antifa". Diese ist bekannt für Gewaltaten gegen Polizei und politische Gegner im ganzen Land. Wo sie auftreten sprengen diese jede friedliche Demonstration. So scheinbar auch im Hambacher Wald wo friedliche Bürger ihren Protest kundtun gegen sinnbefreite Zerstörung eines großen Waldes.

Die zweite Gruppe die bei hartnäckigen Bürgern und Initiativen eingesetzt wird: Polizeibeamte die sich mal eben als "Ziviler Bürger" tarnen um die Menge zu Straftaten anzustacheln oder eben die Kollegen auf der anderen Seite selbst mit Steinen zu tracktieren, damit diese einen Vorwand haben den gerechtfertigten und friedlichen Protest zusammenzuschlagen. So geschah dies unter anderem bei den G8 Protesten in Rostock, bei den G20 Protesten in Hamburg oder auch bei den Stuttgart21 Protesten in Stuttgart. Vielleicht auch mal wieder im Hambacher Wald? Wer weis. Schließlich kommen diese "Undercover" Aktionen oft nur ans Licht wenn beherzte Zivil-Bürger einen solchen getarten Uniform-Bürger schnappen und ihn bei seinen Kollegen abgeben.

Wie dem auch sei. Die Presse wirft sich kollektiv nun auf das Geschehen. Wird sie wahrhaftig berichten oder eher auf der Seite der Konzerne, also deren Geldgebern, sein? Wir werden es sehen. Es bleibt jedoch weiterhin Unsinn wenn Bürger - egal ob mit oder ohne Uniform - gegeneinander aufgehetzt werden. Nur damit am Ende eine winzig kleine Gruppe von Aktionären ihren Profit ein wenig steigern kann - auf Kosten des Allgemeinwohls, der Natur und somit auf Kosten aller.

Quelle: ExtremNews von André Ott

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte liest in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige