Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Westfalen-Blatt: Tempo 80 auf Landstraßen

Westfalen-Blatt: Tempo 80 auf Landstraßen

Archivmeldung vom 15.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott

Die Deutschen tun sich schwer mit Tempolimits. Was in anderen Ländern längst Standard ist, erregt hierzulande die Gemüter - vor allem, wenn es um die heiligen deutschen Autobahnen geht. Ein neuer Anstoß für eine Tempolimit-Debatte kommt nun aus Frankreich. Statt wie bisher Tempo 90 soll dort bald Tempo 80 auf Landstraßen gelten. Auf Autobahnen gibt es dort bereits ein Tempolimit. Beiden Vorschriften sollte Deutschland folgen.

Denn auch hierzulande gibt es gute Gründe über eine Absenkung der Höchstgeschwindigkeit nachzudenken. 2016 kamen in Deutschland fast 1900 Menschen, mehr als die Hälfte aller Verkehrstoten, auf Landstraßen ums Leben. Häufigste Unfallursache: überhöhte Geschwindigkeit. Auch ein Überholverbot könnte helfen, die Zahl der Todesopfer zu reduzieren. Tempolimit-Gegner beharren gerne auf dem 70er-Jahre-Slogan »Freie Fahrt für freie Bürger«. Doch das ist absurd. Angesichts der Verkehrsdichte gibt es keine freie Fahrt mehr, und Freiheit hat nichts mit grenzenlosem Rasen zu tun. Außerdem: Wer in Ländern wie Österreich oder eben auch Frankreich unterwegs ist, erlebt das Autofahren viel entspannter.

Quelle: Westfalen-Blatt (ots)

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hanse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige