Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Weser-Kurier: Über die Fischtown Pinguins

Weser-Kurier: Über die Fischtown Pinguins

Archivmeldung vom 27.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Die Fischtown Pinguins klopfen an die Tür zur DEL, zur höchsten Spielklasse im deutschen Eishockey. Da die Hamburg Freezers für die kommende Saison keinen Lizenzantrag gestellt haben, darf sich der Klub aus Bremerhaven gute Chancen ausrechnen, Ende Juni als Nachrücker den Zuschlag zu bekommen und künftig im Konzert der Großen mitzuspielen. Die Pinguins haben nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass sie in die Eliteliga streben. Mit ihrer Hartnäckigkeit waren sie ein Garant dafür, dass es ab der Spielzeit 2017/18 auch wieder einen sportlichen Aufsteiger in die DEL geben wird.

Eine Liga, die sich seit 2006 abgeschottet hat und nur dann zu erreichen war, wenn man einem finanziell angeschlagenen Klub die Lizenz abkauft. Oder eben durch die Nachrückerregelung, von der die Pinguins nun profitieren könnten. Der nach dem Rückzug der Freezers nördlichste Eishockey-Standort der Republik hat seine Hausaufgaben gemacht. Er ist wirtschaftlich gut aufgestellt und hat wie in den Vorjahren fristgerecht die Lizenzierungsunterlagen eingereicht, um für den Fall der Fälle da zu sein. Jetzt könnte diese Hartnäckigkeit belohnt werden.

Quelle: Weser-Kurier (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tang in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige