Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Neue OZ: Nicht noch ein Label!

Neue OZ: Nicht noch ein Label!

Archivmeldung vom 10.03.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.03.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Kleben wir jetzt einfach noch eine Plakette an die Akropolis? Das eigene Label, mit dem nun auch noch ein Europäisches Kulturerbe gekennzeichnet werden soll, ist schlicht überflüssig. Und das nicht nur, weil die Liste des von der UNESCO ausgewiesenen Welterbes inzwischen auf unüberschaubare Länge angewachsen ist.

Die neue Plakette zeugt auch von einem eigenartigen Kulturverständnis. Sie macht europäische Identität ausschließlich zu einer Sache der Orte. Grenzüberschreitende Lebensformen oder Kommunikationsverbindungen kommen nicht in den Blick. Sie sind aber viel wichtiger für ein vitales Europa. Und was ist mit den Orten, an denen mehr hängt als nur europäische Identität? Soll die neue Plakette etwa als Grenzpfahl des Kulturraums Europa funktionieren? Eine absurde Vorstellung. Wer sich als Europäer fühlen will, wird sich nicht an Plaketten halten können. Dafür muss man reisen, andere Sprachen sprechen. Europa erschließt sich als Praxis, nicht als Tourismusroute.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte yard in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige