Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Neue OZ: Abstieg als Chance

Neue OZ: Abstieg als Chance

Archivmeldung vom 18.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Es fällt immer noch schwer, sich den Hamburger SV in der 2. Bundesliga vorzustellen. Aber läge in dem Schock eines Absturzes nicht auch eine Chance für diesen großen, stolzen Club?

Der Abstieg würde alle treffen wie ein Schlag vor den Kopf. Fans, Mitglieder, Führungskräfte, Sponsoren, Mitarbeiter und Journalisten. Alle, die es auch nach acht Pflichtspiel-Niederlagen insgeheim für eine Zumutung halten, dass sich der vornehme HSV bei den Schmuddelkindern im Bundesliga-Keller aufhalten muss, anstatt seine europäischen Meriten zu mehren.

Vielleicht wüssten dann alle, dass Tradition und ein großer Name im modernen Bundesligafußball nicht den Unterschied ausmachen. Dass man Erfolg durch sinnloses Geldausgeben nicht kaufen kann. Dass namhafte Trainerverpflichtungen kein Ersatz für ein sportliches Konzept sind.

Der HSV hat den letzten Jahren eine unglaubliche Kette von Fehlern produziert, deren logisches letztes Glied der Abstieg wäre. Möglich, dass der erneute Trainerwechsel doch noch die Rettung bringt. Ob das allerdings reicht, um den Verein aus dem alten Trott zu reißen, ist fraglich. Vielleicht öffnet tatsächlich erst der Abstieg den Weg zum klaren Neubeginn.

Quelle: Harald Pistorius - Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 6
ExtremNews kommentiert - Folge 6
Screenshot aus dem angefügten Video
Die Kaste als geistiges Niveau
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte faltet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen