Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Hat Obama das Sandy Hook Massaker befohlen?

Hat Obama das Sandy Hook Massaker befohlen?

Archivmeldung vom 26.01.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.01.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt

Wahrscheinlich nicht - aber, dass etwas in der Richtung passieren wird, war ihm mit Sicherheit bekannt. „Warum?“, könntest Du vielleicht fragen. Um es zu verstehen, musst Du das Gesamtbild betrachten.

Seit mehr als zehn Jahren wird Druck ausgeübt, um einen Bürgerkrieg in den USA anzustiften. Für die tägliche Überwachung dieses Programms ist die wahre Regierung der USA, das Committee on Foreign Relations verantwortlich. Diese Gruppe überreicht Obama bin Barak tägliche Befehle, welche wiederum vorher von der internationalen Räuberzentrale - mal auch Goldmann Sachs genannt – und davor von dem Anti-Christen persönlich, Baron Jacob Rothschild, stammten.

Also, wie kommt man auf die Idee, dass Sandy Hook von der amerikanischen Regierung organisiert wurde?

Es gibt viele Gründe, dies anhand von Fakten, die schon ans Licht gekommen sind, zu vermuten. Diese sind in einem langen Radiointerview mit einem Experten für Schusswaffen, militärisches Training und Militäruntersuchungen namens Mike Powers gut erklärt. Wenn Du die englische Sprache gut verstehst, ist das vollständige Interview auf Youtube unter folgendem Link zu finden: http://youtu.be/_AP0QDUpHFE

Ansonsten sind hier die Hauptpunkte aufgeführt, die schon herausgekommen sind:

Mehrere hochkarätige Detekteien konnten feststellen: Der mutmaßliche Schütze Adam Lanza hat niemals existiert. Nirgends gibt es handfeste Beweise dafür, dass er jemals zur Schule ging, einen Job, einen Führerschein, eine Kreditkarte oder Bankkonto hatte, absolut nichts, wodurch man die Identität einer Person feststellen könnte.

Seine Mutter, Nancy Lanza, wurde offiziell als Kindergärtnerin dargestellt und liefert deshalb die Motive für Adam die Massaker im Kindergarten durchzuführen. Als Kindergarten-Lehrerin oder sonstige Lehrerin erscheint sie aber in keinerlei Register des Bundeslandes. Weiteres Forschen hat entlarvt, dass sie bei der Handelsbank Morgan Stanley arbeitete (ein Untertan der Räuberzentrale (siehe oben)). Bei dieser Bank ist auch der angebliche Vater Peter Lanza Chef einer Abteilung, von der mehrere seiner Untertanen wegen deren Beteiligung am Libor-Skandal im Gefängnis sitzen. Er aber sitzt unversehrt noch am Chefposten!

Da Nancy am gleichen Tag als das Schulkindermassaker stattfand von bisher Unbekannten erschossen wurde, ist eine Vernehmung vorläufig mit etwas Schwierigkeiten verbunden. Angeblich wurde ihr viermal in den Kopf geschossen. So etwas würde kein erkennbares Gesicht übrig lassen! Wer war die Leiche wirklich?

Ryan Lanza, Adams Bruder, wofür all die übliche Dokumente und sonstigen Existenzbeweise leicht zu finden sind, hat nur eine einzige Äußerung gemacht: „Ich habe in den letzten zwei Jahren keinen Kontakt zu Adam gehabt.“ Weder er noch Peter Lanza haben ein weiteres Wort fallen lassen.

Im offiziellen Bericht hatte Adam ein paar Tage vor dem Massaker eine heftige Auseinandersetzung mit dem Personal an der Schule. Niemand von der Schule weiß aber irgendetwas davon.

Es gab nur einen einzigen Notruf an die Polizei! Dabei hatte der Anrufer angeblich von innerhalb der Schule gesagt: „Wir glauben, dass wir Schüsse hören!“ Wenn die Waffen, die angeblich benutzt wurden, tatsächlich zum Schießen benutzt worden wären, so würde es keinerlei Zweifel geben. In der Tat wären sie so laut gewesen, dass „Adam“ nach fünf Schüssen zumindest komplett desorientiert oder sogar bewusstlos am Boden gelegen hätte. 136 Dezibel pro Schuss sind nicht zu überhören und in direkter Nähe auch kaum auszuhalten. Es wäre physiologisch unmöglich für „Adam“ gewesen, so viele Schüsse, wie offiziell angegeben sind, zu ertragen. Lärm in dieser Intensität tötet! Dies führt zur nächsten Frage: „Warum haben keine Nachbarn oder Leute auf der Straße die Schüsse gehört und die Polizei angerufen?“

Es gibt wechselhafte offizielle Berichte über die Anzahl und die Art der Waffen, die „Adam“ angeblich benutzt hat. Jedoch ist keine einzige gezeigt worden. Kein einziges Foto von den Waffen ist bisher veröffentlicht worden!

„Adam“ war angeblich ein äußerst untrainierter Computerfreak, der nur 120 Pounds (54 Kilogramm) wog. Jedoch sollen wir glauben, dass er ca. 50 Kilogramm Waffen und sonstige Ausrüstung trug! Wenn Du dein eigenes Körpergewicht als Zusatzlast ohne irgendwelches Training tragen müsstest, wie aktiv würdest Du sein?
Mike Powers, der Waffenexperte im Interview, meinte, dass dieses „Weichei“ nach einem Schuss auf den Boden geworfen werden würde und eine Weile nicht wieder aufstehen könne.

Die ersten Polizisten kamen 7 Minuten nach dem Anruf an. Sie haben keinerlei Einbruchstelle gefunden und um in die Schule hineinzukommen, mussten sie die großen Glasscheiben neben der Eingangstür zerstören. Im offiziellen Bericht steht jedoch, dass „Adam“ die Eingangstür (eine Hochsicherheitstür!) eingebrochen hat, um Zutritt zur Schule zu bekommen. Wer hat diese Tür binnen 7 Minuten so vollständig repariert, dass die Polizei keinen Zugang dadurch erhielt? Wo sind die Fotos von der eingebrochenen Eingangstür?

Die Schule hatte kürzlich einen Sicherheitstest zum höchsten Standard bestanden. Die Eingangstür wurde videoüberwacht und nur geöffnet, wenn derjenige, der geklingelt hat, identifiziert wurde. Warum gab es weder Filme des Einbruchs noch einen Anruf bei der Polizei, wenn jemand maskiert und schwerbewaffnet vor der Tür erschienen ist?

Der sog. „Medical Examiner“ Dr. Wayne Carver behauptete, eine Kinderleiche mit bis zu 11 Schusswunden gefunden zu haben. Mit den angeblichen Waffen würden nach 11 Schüssen keine Leiche, sondern zerstreute zerfetzte Teile übrigbleiben.

Der offizielle Bericht erklärt, dass alle diese Waffen legal an Nancy Lanza registriert waren. Jedoch ist eine der Waffen gesetzlich verboten. Fragen an die Behörden, wie man eine illegale Waffe legal anmelden kann, haben bisher keine Antworten erbracht.

Robbie Parker, der angebliche Vater eines der angeblichen Opfer, kann auf YouTube-Videos auf www.wellaware1.com gesehen werden, während er lachend auf sein „Interview“ wartet und dann in den „Schauspielermodus“ geht, um seine Rolle als trauernden Vater zu spielen. Kurz nach der Veröffentlichung seines Aktes meldete sich eine besorgte Mutter, um zu fragen: „Wer ist dieser Mann, der ein Foto meiner Tochter (von der Internetseite www.flickr.com heruntergeladen), die hier lebendig neben mir sitzt, benutzt und behauptet ihr Vater zu sein und dass sie tot sei?“

Die Frau, die behauptet, Krankenschwester bei der Schule zu sein und sich 3 ½ Stunden in einem Schrank versteckt zu haben, hat weder solch eine Lizenz noch ist sie dem Schulpersonal bekannt.

Seit dem Ereignis stehen alle betroffenen Familien unter unbegrenztem polizeilichen Schutz mit der Hauptaufgabe, zu sichern, dass niemand von den unabhängigen Medien an sie herankommt. Warum?

Aaaaaaaalso. Zurück zur anfänglichen Frage. Warum?

Rothschild hat beschlossen, aus den USA eine absolute Diktatur zu machen. Im Weg stehen u.a. abertausende schwer bewaffnete und damit gut trainierte Bürger. Viele haben sogar Kriegserfahrungen aus den vielen Kriegen, die die USA seit 1950 angestiftet haben.

Unter US Gesetzen ist der Mensch mit der höchsten Macht nicht der Präsident, sondern der lokale Sheriff. Schon hunderte davon haben geschworen, eine Übernahme ihres Landes nicht zu dulden. Die Sheriffs können unbegrenzt „Deputies“ einschwören. Sofort hat man eine organisierte Armee der Rothschilds - private Armeen, der Federal Emergency Management Agency (aus der deutschen Geschichte ist diese Armee eine Kopie der Waffen SS.) und The Department of Homeland Security (spricht Gestapo). Dies letztere hat 2011 genügend Munition gekauft, um einen 7-jährigen Bürgerkrieg zu führen.

Was Rothschild unbedingt braucht, ist ein unbewaffnetes amerikanisches Volk. Deswegen wurde es befohlen, 25 Kleinkinder in Sandy Hook zu ermorden, um eine Rechtfertigung zu erwirken, die Waffen, die in den Händen des Volkes sind, zu beschlagnahmen.

Leserkommentar von Karma Singh

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte radau in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige